1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Portal-Illustration: Demonstration im Herbst ‘89 (Ausschnitt aus einer Photographie)
Inhalt

Friedliche Revolution in Sachsen

»Die Friedliche Revolution und die Deutsche Einheit waren Ereignisse von herausragender historischer Bedeutung für ganz Deutschland und gerade für Sachsen. Der Mut hunderttausender Menschen, die hier für Freiheit und Demokratie demonstrierten, führte zur Wiedervereinigung beider deutscher Staaten«, so Ministerpräsident Stanislaw Tillich. Die Menschen in den damaligen Bezirken Leipzig, Dresden und Karl-Marx-Stadt hatten einen großen Anteil daran. Ohne die Ereignisse in Plauen, Dresden, Leipzig und anderen sächsischen Städten und Gemeinden wäre der Weg zur Deutschen Einheit letztendlich nicht möglich gewesen. Viele Menschen erlebten die bewegenden Herbstereignisse als Aufbruch und Selbstbefreiung. Dass eine bewaffnete Diktatur mit friedlichen Mitteln beseitigt und ein Geheimdienst durch Bürgerkomitees entmachtet werden kann, ohne dass Rache das Handeln bestimmt, wirkt weit über den Herbst '89 hinaus. Freies Denken und Handeln konnten sich wieder entfalten. Auch in Zukunft gilt es, die Leistung dieser Menschen zu würdigen, gegen das Vergessen zu arbeiten und die Identität Sachsens als Kernland der Friedlichen Revolution zu schärfen.

Ereignisse und Parolen in Sachsen

Wie war die Friedliche Revolution wirklich?

Wo waren die Zentren der Friedlichen Revolution in Sachsen? In welchen Orten waren wie viele Veranstaltungen? Welche Forderungen gab es einem bestimmten Thema? Wann tauchte eine Parole zum ersten mal auf?

20 Jahre Wiedererrichtung des Freistaates Sachsen

Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler

Ergebnis der Friedlichen Revolution war die Wiedererstehung des Freistaats Sachsen. Der heutige Landtagspräsident ist Zeitzeuge und Akteur der besonderen sächsischen Revolutionsgeschichte. Im Gespräch mit dem »Montagsradio« des Portals FriedlicheRevolution.de berichtet er von der Gründung des Freistaates Sachsen.

1989

Förderung der Erinnerung an die Friedliche Revolution

Der Freistaat Sachsen legt ein neues Programm zur Erinnerung an die Friedliche Revolution auf. Ziel ist es, Denkmalstätten finanziell zu fördern, um so die Erinnerung an die Friedliche Revolution und den Ausgangspunkt für die Deutsche Einheit wach zu halten. Dafür stehen insgesamt 500.000 Euro aus Bundesmitteln bereit.

Veranstaltung in Leipzig (© momentphoto.de/Bonss)

»Sachsen im Blick«

Die Fotoausstellung »Sachsen im Blick« wurde anlässlich der Feierlichkeiten zum 20. Jahrestag der Friedlichen Revolution geschaffen. Sie zeigt auf 37 Bildtafeln die Entwicklung des Freistaates Sachsen von 1990 bis 2010.

Marginalspalte

Interview

Die Chinesische Lösung

© FriedlicheRevolution.de

Informationen und Materialien für die Schule

Informationen und Unterstützungsangebote rund um das Unterrichtsthema  »Deutsche Teilung - Friedliche Revolution - Deutsche Einheit«

Freiheit und Einheit

Logo des Portals »Freiheit und Einheit«

© Sächsische Staatskanzlei